Vinschgau die neue Trail-Liebe

Vinschgau-trails
Wart ihr schon einmal im Vinschgau? Ich war dieses Jahr bereits 4x in der Gegend und ich bin immer wieder begeistert. Dort hat man offensichtlich verstanden, dass Biker eine wichtige Tourisumus-Zielgruppe sind. Man findet erstklassige angelegte Trails die man sowohl mit eigener Kraft, aber größtenteils auch mit Liftunterstützung oder Shuttle-Anbietern erreichen kann. Der bekannteste Trail ist hier wohl der Holy Hansen Trail. Seit es der Holy Hansen 2.0 ist, macht er noch viel mehr Spaß. Als Auffahrt zu dem Trail gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Egal für welche Möglichkeit man sich entscheidet, überall findet man die Möglichkeit sich in einer gemütlichen Hütte noch einmal ordentlich zu stärken. Wer viel Hunger hat, sollte sich für die Einkehr im Haselhof entscheiden. Dort gibt es riesige leckere Portionen für den kleinen Geldbeutel. Für mich unbegreiflich, ob die nette Wirtsfamilie daran überhaupt noch irgendwas verdienen kann. Von dort geht es noch ein paar Meter hoch bis zum Start des Holy Hansen. Auch am Sonnenberg gibt es einige sehr schöne Trail-Möglichkeiten. Wer die große Herausforderung sucht, kann auch zum Madritschjoch fahren und dann fast 2.000 Tiefenmeter Trailspaß genießen. Auch der neue Propain Trail auf der Seite des Sonnenbergs ist wirklich super gelungen. Ein weiterer positiver Punkt für Mountainbiker und Touristen im Vinschgau ist die, von vielen Hotels angebotene, Vinschgau Card mit der man die Vinschgau-Bahn im Tal kostenlos nutzen kann. Wer im Vinschgau zentral bei den meisten Trails wohnen möchte, sollte sich z.B. in Schlanders einquatieren. Es ist immer wieder schön im Vinschgau.

Submit a comment