La Palma – Flucht vor dem Winter

La Palma - MTB Reiseziel - Hexenfeld MountainbikenEin ausgelassener Ride im Schnee ist etwas Schönes, keine Frage. Ein Fatbike habe ich dabei noch nicht ausprobiert, will ich aber unbedingt noch einmal testen. Aber auch ohne die fetten Schlappen macht es Spaß mit dem Bike im Schnee zu toben. Leider ist nicht jeder Winter sehr schneereich und hat idealerweise dann noch viele Sonnentage. Daher plane ich immer auch noch eine Winterreise auf die Kanaren, genauer auf die schöne kleine Insel La Palma, auch „La Isla Bonita“ genannt.
Nach ca. 4,5 Stunden Flugzeit ist man in einem Bike-Eldorado mit ca. 20 – 25 Grad auch im Winter. Das Rad ist dabei schnell gepackt. Ich muss sagen, da bin ich inzwischen sehr froh in die Evoc-Tasche investiert zu haben. Anfangs hatte ich noch ein günstiges Modell, das unter 100€ lag, da ich dachte das würde sicher reichen. Aber der Aufwand das Rad ordentlich einzupacken ist viel größer und obwohl ich das Rad viel „intensiver“ eingepackt habe (mit Luftpolstern, aufgeschnittenen Plastikflaschen usw.) ist mir immer wieder etwas am Rad kaputtgegangen. Mit der Evoc-Tasche ist die Sache mit dem Packen schnell erledigt und ich hatte bisher keinerlei kaputte Teile mehr am Rad.

 

Die Insel La Palma

La Palma Trails vom Roque de los MuchachosEine Übernachtung bietet sich in Puerto Naos an. Hier hat man einen schönen kleinen Strand, so gut wie immer Sonne, auch wenn in den Bergen die Wolken hängen und eine Fahrradszene mit Shuttle Möglichkeiten. Die Shuttle-Möglichkeiten sind auf der Insel insgesamt super. Seit es das System von Freeride-La-Palma gibt, ist es noch einfacher ein Shuttle-Taxi zu rufen. Ein eigenes Auto ist trotzdem immer eine feine Sache. Die Trails auf La Palma bieten jedem MTBler Freude. Von flowig über anspruchsvoll bis sehr verblockt gibt es hier alle möglichen Trails. Der höchste Punkt ist hier der Roque de los Muchachos. Wenn unten Wolken hängen ist man hier oft schon über den Wolken. Von dort oben kann man über 2.000 Tiefenmeter Trail zurücklegen. Einmal gibt es hier den Trail die Kante entlang bis runter nach Puerto Tazacorte. Ein teils flowiger, unten aber immer verblockter werdender Trail. Zum Schluss kann man noch ein bisschen das Spitzkehrenfahren üben bevor man dann direkt im Ort ankommt und am Meer ein After-Tour Bierchen genießen kann. Ein weiteres bekanntes Ziel ist der „Pilar“ ein Grillplatz von hier kann man entweder noch ein bisschen weiter hoch und dann einen super Trail bis runter in die Hauptstadt nehmen oder direkt vom Pilar schöne, angelegte Trails bis runter zum Visitor Center nehmen. Wer gerne mal im Sand surfen möchte, der sollte den Trail runter zum Leuchtturm in Fuencaliente nehmen. Hier surft man im tiefen schwarzen Sand bis runter zum Leuchtturm. Dort kann man sich dann auch ansehen, wie das typische La Palma Salz gewonnen wird. Auch auf jeden Fall erwähnenswert sind die „Dschungeltrails“ in Richtung Puntallana. Es gibt hier einmal den Trail, der vom Pico de las Nieves runter nach Puntallana führt oder ein schöner Trail, teilweise auch mit angelegten Teilen, der nach Barlovento führt. Beide Trails sind mit einer wunderbaren Vegetation, die einem Dschungel etwas ähnelt, umgeben, daher der Name „Dschungeltrails“.

Das Wetter auf La Palma

Regenbogen auf La Palma - FuencalienteDas Wetter ist hier das ganze Jahr über sehr mild. Im Sommer wird es also nicht zu heiß und im Winter hat es an einem sehr kalten Tag mal 17 Grad aber sonst eher zwischen 20-25 Grad. Am Strand schein fast mit Garantie immer die Sonne. Oben an den Bergen kommt es häufiger mal vor, dass gegen Mittag einige Wolken drin hängen bleiben und ganz oben auf dem Roque de los Muchachos kann es dann plötzlich auch mal Schnee geben oder zumindest nur noch um die 0 Grad haben, also man sollte nicht nur Badehose und kurze Sachen einpacken, wenn man sich für La Palma entscheidet.

Das Essen auf La Palma

Sonnenuntergan - La Palma - Bier und EssenNatürlich muss man sich nach so vielen tollen, aber auch anstrengenden Trails ordentlich stärken J. Natürlich kann man auf La Palma immer guten, frischen Tagesfisch in den traditionellen Restaurants essen. Dazu gibt es die traditionellen „Papas Arrugadas“, also Runzelkartoffeln, mit einer Mojo rojo oder Mojo verde. Auch Ziegenkäse wird hier viel serviert, häufig wird Dieser geräuchert. Natürlich bekommt man hier aber auch ein ordentliches Steak oder eine leckere Pizza ;). Viele gute Restaurants finden sich auch in der größeren Stadt Los Llanos.

Fazit Mountainbiken auf La Palma:

Alles in Allem gehen die Tage dort immer super schnell rum und man schafft nie alle Trails in den paar Tagen auszuprobieren und man entdeckt auch jedes Mal wieder neue Ecken auf dieser kleinen schönen Insel. Ein tolles Reiseziel für alle Bikebegeisterten, die gerne auch mal ein paar Tage Urlaub vom Winter haben möchten.

Submit a comment